Berlins neue U-Bahnlinie

Da mich diverse Berichte über den neuen Bahnhof Brandenburger Tor neugierig gemacht hatten und ich ja mehr oder weniger um die Ecke arbeite, dachte ich mir, dass ich einfach mal vorbei schaue.

Und der Bahnhof ist tatsächlich einer der interessantesten U-Bahnhöfe Berlins und wird seinem Standort durchaus gerecht. Der Bahnsteig selbst ist mit anthrazitfarbenen Emailleplatten verkleidet, der Schriftzug des Bahnhofsnamen ist golden. Auf Videoleinwänden wird im Bahnsteig die Geschichte des Brandenburger Tors dargestellt. Im Treppenbereich sind Zitate aus der Geschichte des Brandenburger Tors - vor allem aus der Zeit der Berliner Mauer - angebracht. Alles in allem also ein sehr schöner Bahnhof.

Die restliche Strecke (insgesamt sind es ja nur 3 Bahnsteige) bin ich auch noch schnell abgefahren - da allerdings hat sich das nicht wirklich gelohnt. Der Unterwegshalt Bundestag ist meiner Meinung nach der hässlichste Bahnhof (mehr als nackten Beton gibt es dort nicht) - hier wäre sicher mehr drin gewesen, denn auch dieser Ort ist durchaus geschichtsträchtig.

Der U-Bahn-Halt Hauptbahnhof passt an sich zum restlichen Ensemble des gesamten Bahnhofs (also Fernverkehr und S-Bahn) - eher modern und kühl aber wenigstens nicht hässlich.

Ein paar Bilder habe ich auch gemacht - mit meinem etwas älteren Handy. Sorry für die schlechte Qualität.